…AUFDERSUCHENACHDEMBALLERMANN

März 15, 2018 by Stefan Lindauer - 2 Kommentare

Nov.2017

…da war ich wieder, auf der Insel die mich vor 2,5 Jahren in ihren Bann gezogen hat…

ich wollte gar nicht, aber Ryanair wollte und meinte für 9,99€ hin und 9,99€ zurück bliebe mir

ehh keine andere Wahl…naja bei dem Preis kommt man schon mal ins Grübeln…aber nur kurz

…grinsss und freu…

wenn schon billig dann eben richtig….so auch das Hotel, schön nah am Airport, so nah, dass der

unliebliche Kerosingeruch täglich meine Nase umspielte, wenn ich morgens auf den

Balkon hinaustrat…

Ich kam spät am Abend an, die kleine Tasche direkt ins Zimmer, die Kamera in die Hand und raus…

…unter Alkoholeinfluss wollte ich mein Zimmer nicht finden müssen…LOL…

…von außen auch ein Hotel von vielen, jedoch mit einem sensationellen Frühstücksbuffet…der Name

erinnert jedoch eher an ein Klinikunternehmen in Deutschland

-Hotel Helios Mallorca***-

…der Pool war tagsüber geöffnet jedoch bei max. 16 Grad Außentemperatur ehh nix für mich…

…so schlich also um die Häuser um zu sehen was es denn so zu sehen geben würde…

…es war leer, menschenleer…

…keiner da…

…auch an der Playa nix und niemand…

…völlig ausgestorben und leer…wunderbar…

…fast schon gespenstisch…

…man könnte glauben selbst das Meer hat sich frei genommen…

…wenn man hindurchschaut erkennt man das Licht des Flughafens…

…menschenleer…

…ahhaaa hier lebte doch noch was…

…und in der Burger-Schmiede war auch noch jemand da…

…zwei Straßen weiter war es jedoch wieder sooo schön ruhig…

…und war doch sehr überrascht der vielen Fotomotive wegen…

…ein Traum für Knipser wie mich, keiner da, kein Laut und man kann sich treiben lassen…

…ach und siehe da, Kollegen…you are never alone…

..so neuer Tag, neues Glück…das war die Bude gegenüber…inkl. Frühaufsteher…

…und es sah doch gleich ganz anders aus, zwar noch frisch aber traumhaft schön und immer noch sehr sehr ruhig…

…so machte ich mich auf den Weg zu dem berühmten BALLERMANN…

…wie friedlich und beschaulich es an der Playa war…Sommerbesucher wissen was ich meine…

…einige wenige Radfahrer drehten auch ihre Runden…

…auf den Bildern nicht zu sehen war es jedoch morgens sehr frisch, zu frisch für eine Cola…

…da war das Meer, unschuldig und ruhig und für mich so oder so viel zu kalt, also weiter…

…jetzt hörte ich Presslufthämmer und Lärm, überall wird gehauen und gekloppt damit die nächste Saison starten kann…

…ja die Radler haben freie Bahn…

…in der offiziellen Übersetzung eines Strandschildes werden die Balnearios direkt als Ballermann übersetzt…

…also weiter zum Ballermann Nummer 6 für manche die Wiege der “ deutschen Saufkultur“…

…jedoch so schlecht, wie es oft in den Medien dargestellt wird, sah es aber hier gar nicht aus…

…ok…der Mc wirkte etwas popelig…

…dagegen ist der neue alte Ballermann Nr. 6 nicht wieder zu erkennen, nennt sich jetzt Beach Club…

…verstörend sind natürlich die Betonbarrieren, aber irgendwo muss man sein Bier ja abstellen…

…schwer vorstellbar wie es hier im Hochsommer aussieht…

…Balneario Nr. 6…

…ich bin dann mal weiter…

…hier ging es zum Epizentrum der Partyhochburg Mallorcas…

…wieder vorbei an einigen Betonstellabobendraufbierblöcken…

…ja der Bierkönig hatte schon auf…

…und hier war zu…

…sie sind überall…

…auch ich war mit einem Fahrrad unterwegs, jedoch nicht so sportlich wie die anderen, ich hatte Körbchen…

…so direkt in Arenal gibt es auch ein paar Palmen am Strand…

…etwas weiter gab´s schöne Häuser und ein Gebet an meine Lottokönigin…

…etwas weiter und ein wunderschöner Blick auf Palma…

…fast an der selben Stelle ein Traum zum Schnorcheln…

…am nächsten Tag ging es wieder mit dem Drahtesel los…nach Palma…

…das Meer war etwas in Aufruhr…

…die Häuser immer noch leer…

…und das Wetter, mit der auch tagsüber tiefen Sonne, einfach wunderbar…

…meine Joggingstrecke nach Palma, wunderschön zu laufen…oder auch zu radeln…

…man könnte meinen in der Nebensaison bleibt die Zeit stehen…

…hier in der Villa del Mar…wunderbar das Essen, der Wein und das Personal…dort traf ich mich mit DJ Schalli zur Cola…

…und wieder hatte ich freie Bahn…

…es war nicht mehr weit…

…und schon war ich in Palma…

…ach ja bevor ich mich auf den Rückweg machte…WERBUNG…

…ahhhh es ist dort sooo schön, wenn man die Augen aufmacht, hält man sie geschlossen dann hört man das

rauschen vom Meer noch intensiver…

…so der nächste Tag und so schnell wie ich hierher gekommen bin, ging´s auch wieder nach Hause, tschüss Mallorca,

tschüss verträumter Ballermann, tschüss du schöne Sonne bis zum nächsten Mal…

 

…wenn euch meine kleine Reise gefallen hat, würde ich mich sehr über ein like freuen…natürlich darf man auch teilen…

 

 

…gerne lese ich auch eure Kommentare…